optimal Planen- & Umwelttechnik GmbH

Horlecke 34-38 · 58706 Menden · Tel. 02373 770099-0

Ihr Ansprechpartner

für Feuerwehr- und
Katastrophenschutz-Produkte:

Armin Krebs
Tel.: +49 2373 770099-0
E-Mail senden!


Ausbreitung der afrikanischen Schweinepest nach Deutschland droht – Einrichtung von Wildsammelstellen mit effizienten Desinfektions-Maßnahmen wird notwendig


Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich derzeit in den Wildschweinbeständen bereits betroffener Regionen in Osteuropa immer weiter aus. Auch Hausschweinebestände stecken sich immer wieder an, eine Ausbreitung auf Deutschland und weitere Länder ist jederzeit möglich. Daher bereiten sich Behörden, Unternehmen und die Landwirtschaft auf den Ernstfall vor:

Zur Prävention und bei Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest (ASP) werden in gefährdeten Bezirken von den zuständigen Fachbehörden (Veterinärämtern) zentrale Wildsammelstellen eingerichtet. Jäger sind dann dazu verpflichtet, erlegte Wildschweine in diesen Einrichtungen abzuliefern. Erst wenn das Veterinäramt einen negativen Befund, also keinen Erreger, festgestellt und bescheinigt hat, kann der Jäger das Tier wieder abholen. Diese behördlichen Maßnahmen sollen eine unbeabsichtigte Verschleppung der Erreger verhindern. Um das auch tatsächlich zu gewährleisten, sind allerdings besondere Hygienestandards notwendig.

Die optimal Planen- und Umwelttechnik GmbH aus Menden ist auf die Entwicklung von Desinfektions-Komponenten für den Tierseuchen-Fall spezialisiert und hat nun ein Konzept für Wildsammelstellen entwickelt.  „Der Ausbruch einer Tierseuche stellt alle Betroffenen und Beteiligten vor enorme Herausforderungen“, erklärt Armin Krebs, Geschäftsführer bei optimal. „Daher haben wir ein Konzept entwickelt, das Jägern und Betreibern der Wildsammelstelle eine unkomplizierte aber effektive Desinfektion der Wildkammer und der anliefernden Fahrzeuge ermöglicht.“  Dabei kommt die Technik der Schaumdesinfektion zum Einsatz. Das von optimal angebotene SKUMIX 03 Komplettset kann auch von Laien ohne weitere Kenntnisse in Betrieb genommen und bedient werden. Neben dem Schaumaggregat, mit dem sich Desinfektionsschaum ausbringen lässt, gehören auch eine Durchfahrwanne für PKW und eine Fußdesinfektionswanne zum Set dazu. In der Durchfahrwanne werden die Fahrzeuge der anliefernden Jäger von diesen selbst mit Schaum desinfiziert. „Die Ausbringung des Schaums erfolgt dabei mit einer sogenannten Schaumlanze, ähnlich des Handteils eines Hochdruckreinigers. Die Verwendung des gut haftenden Desinfektionsschaums hat dabei unter anderem den Vorteil, dass direkt sichtbar wird, ob alle wichtigen Stellen des Fahrzeugs mit Schaum bedeckt und somit desinfiziert sind.“, erläutert Krebs.

Das Schaumaggregat kann mobil auf einem Rollwagen oder einer Palette benutzt oder aber auch direkt fest in die Wildsammelstelle eingebaut werden. Für die Betreiber der Wildsammelstellen halten die Experten von optimal zudem wertvolle Tipps bereit, wie Absperrungen sowie An- und Abfahrtswege bestmöglich zu gestalten sind, um einen sicheren Betrieb der Wildsammelstelle mit Fahrzeugdesinfektion zu gewährleisten.

Nicht nur an Wildsammelstellen kommen die optimal-Dekon-Konzepte und -Produkte zum Einsatz, sondern auch bei Feuerwehren, dem THW und vor allem in der Industrie. Denn im Fall einer Tierseuche wie der afrikanischen Schweinepest besteht bei allen Betrieben, deren Fahrzeuge mit Tieren in Kontakt kommen, die Gefahr der Kontaminationsverschleppung. Neben den landwirtschaftlichen Betrieben selber sind es daher auch die fleischverarbeitende Industrie, Schlachthöfe, Zulieferer wie Futterhersteller oder auch Logistikunternehmen, die entsprechende  Produkte vorhalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok